Sie befinden sich hier:
Grundbildung
Grundbildung
Es ist nicht sicher, ob Veranstaltung "Lesen, Schreiben und Rechnen für Menschen mit geistiger Behinderung" (Nr. QA30204) in den Warenkorb gelegt wurde. Bitte überprüfen Sie den Warenkorb und aktivieren Sie ggf. die Cookies in den Einstellungen Ihres Browsers.
Die Arbeit in den Lese- und Schreibkursen an Volkshochschulen ist durch folgende Standards gekennzeichnet:
  • Ansprache und Lehrmethoden sind erwachsenengerecht und an den Teilnehmenden orientiert.
  • Bei der Vermittlung der Lese- und Schreibkenntnisse wird auf den jeweiligen vorhandenen Kenntnissen der teilnehmenden aufgebaut, es gibt keine vorgefertigten Lehrgänge, sondern ein individualisiertes auf die Lernenden abgestimmtes Vorgehen.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in kleinen Gruppen ohne Zeit- und Leistungsdruck.
  • Sie bekommen persönliche Unterstützung bei Lernschwierigkeiten.
  • Die aufgrund mangelnder Fähigkeiten entstandene tiefe Resignation wird in der Regel durch die neu erworbenen Kenntnisse und durch eine kursbegleitende Lernberatung abgebaut werden. Ein neues positives Selbstbild entsteht.

Flyer zu Grundbildung und Alphabetisierung

Alphabetisierungskurse bieten die Möglichkeit, in der Schule Versäumtes oder inzwischen Vergessenes nachzuholen. Da die Betroffenen das VHS-Programm selbst nicht lesen können, setzt die Volkshochschule auf Menschen im Umfeld der Betroffenen, die sie auf das Kursangebot hinweisen und ihnen Mut machen, einen der Kurse zu besuchen. Eine telefonische Beratung ist möglich unter 0271 333-1522, Frau Kreuzberg.

Grundbildung

Die Arbeit in den Lese- und Schreibkursen an Volkshochschulen ist durch folgende Standards gekennzeichnet:
  • Ansprache und Lehrmethoden sind erwachsenengerecht und an den Teilnehmenden orientiert.
  • Bei der Vermittlung der Lese- und Schreibkenntnisse wird auf den jeweiligen vorhandenen Kenntnissen der teilnehmenden aufgebaut, es gibt keine vorgefertigten Lehrgänge, sondern ein individualisiertes auf die Lernenden abgestimmtes Vorgehen.
  • Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernen in kleinen Gruppen ohne Zeit- und Leistungsdruck.
  • Sie bekommen persönliche Unterstützung bei Lernschwierigkeiten.
  • Die aufgrund mangelnder Fähigkeiten entstandene tiefe Resignation wird in der Regel durch die neu erworbenen Kenntnisse und durch eine kursbegleitende Lernberatung abgebaut werden. Ein neues positives Selbstbild entsteht.

Flyer zu Grundbildung und Alphabetisierung

Alphabetisierungskurse bieten die Möglichkeit, in der Schule Versäumtes oder inzwischen Vergessenes nachzuholen. Da die Betroffenen das VHS-Programm selbst nicht lesen können, setzt die Volkshochschule auf Menschen im Umfeld der Betroffenen, die sie auf das Kursangebot hinweisen und ihnen Mut machen, einen der Kurse zu besuchen. Eine telefonische Beratung ist möglich unter 0271 333-1522, Frau Kreuzberg.